Frauenseelsorge

Erzdiözese München und Freising

Für Sie entdeckt:

Frauen zur Verkündigung ordinieren!

Theologin Judith Müller fordert spezifisches Amt für Frauen

Die Theologin und Seelsorgerin Judith Müller aus München fordert ein spezifisches Verkündigungsamt, zu dem exklusiv Frauen ordiniert werden. Dies wäre gemäß der Praxis der frühen Kirche folgerichtig und überfällig, so die Pastoralreferentin. Müller erklärt, was sie sich konkret vorstellt.

Mehr lesen unter katholisch.de

Protest und Polarisierung?

Streifzüge durch die Frauenbewegung in München nach 1968

Vortrag von Elisabeth Zellmer
Montag, 8. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke
Haus der Kulturinstitute
Katharina-von-Bora-Straße 10 (ehem. Meiserstr. 10), 2. Stock (Griechensaal)
80333 München

Der Vortrag findet in Kooperation mit den evangelischen Dekanatsfrauenbeauftragten des Dekanats München, Soroptimist International und dem Deutschen Evangelischen Frauenbund, LV Bayern, statt.

Mehr Informationen: Flyer

Prof. Dr. Volker Leppin
Leppin

Gelehrsamkeit und Gottesschau

Die Mystikerinnen des Klosters Helfta

Vortrag von Prof. Dr. Volker Leppin
Montag, 8. Oktober 2018, 19:30 Uhr
Kloster Reisach, Klosterweg 20, 83080 Oberaudorf

Veranstalter: Karmelitenkloster Reisach, Pfarrverband Brannenburg-Flintsbach, Bildungswerk Rosenheim e. V. und Evangelisches Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg e. V. - Eintritt frei

Mehr lesen unter www.kloster-reisach.de

Lebenslinien

6. Ökumenischer Frauentag im Olympiadorf

am Samstag, 10. November 2018, 14:00 - 18:30 Uhr

Ökumenisches Kirchenzentrum Olympisches Dorf
Helene-Mayer-Ring 23-25, U3 Olympiazentrum

Veranstaltet von den Frauenbeauftragten der Evang.-Luth. Prodekanate in Kooperation mit den kath. Nachbargemeinden und der Frauenseelsorge der Erzdiözese München und Freising.

Anmeldung unter oekumende-olympiadorf (at) t-online.de
oder beim Pfarramt Frieden Christi, Tel. 35899086-0

Mehr Informationen: Flyer

ZUGENEIGT
Leben, Lernen, Glauben im Ursulinenkloster Landshut

Am 12. Mai eröffnet die Sonder-Ausstellung des Diözesanmuseums zum 350-jährigen Jubiläum auf dem Gelände des Ursulinen-Klosters.

Ausstellungsdauer: 13.05. - 11.11.2018
Kloster der Ursulinen | Neustadt 536  |  84028 Landshut

www.ursulinen-ausstellung.de

Bildungsinitiative zu 350 Jahre Ursulinen Landshut

Die Bildungsinitiative zum Jubiläum, veranstaltet vom Christlichen Bildungswerk Landshut und der Stiftung Bildungszentrum der Erzdiözese München und Freising in Kooperation mit der Erzbischöflichen Ursulinen-Realschule Landshut, verbindet Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, persönliche Einblicke in das Schulleben mit dem Blick in gewandelte gesellschaftliche Rahmenbedingungen, Spiritualität mit Musik, Bildung mit neuen Formaten.

Das Programm zur Initiative lesen Sie hier.

Von Tüten und Taschen

Karin Gritzmann

Karin Gritzmann zeigt in der Zeit vom 1.9.2018 bis 3.11.2018
Papierbilder in mixed media mit dem Titel Von Tüten und Taschen.

Jour Fixe mit der Künstlerin am 1.9.2018 von 11.00 bis 14.00

Ort: Lillemors Frauenbuchladen, Barerstr. 70, 80799 München

Mehr lesen auf der Website des Frauenbuchladens.

Schöpfungswonne

Hanna Strack

Eine Theologie des Blühens
Mit einem Beitrag zu Hildegard von Bingen


Wir begleiten Hanna Strack auf ihrer Entdeckungsreise zu einer Theologie des Blühens. Das Christentum gilt als Erlösungsreligion, in deren Zentrum Vergebung von Sünde und Schuld steht. Dagegen findet die Theologin die Symbolik des Blühens in beiden Testamenten der Bibel, im Kreuz als Lebensbaum und in der Tradition des Christentums. Die Reise führt zu einer Weltsicht, die mit dem umfassenden Begriff der Schöpfungswonne zum Ausdruck kommt. Angesichts der Herausforderung, die Erde für die Menschen zu erhalten, ist das Buch von aktueller Bedeutung. Es ist das Vermächtnis einer engagierten Theologin.

Pastorin i. R. Hanna Strack, geb. 1936, ist bekannt durch Segenstexte, FrauenKirchenKalender, Bücher zur Spiritualität von Schwangerschaft und Geburt. www.hanna-strack.de


AT Edition: 11,59 €, ISBN 978-3-89781-259-8
AT Edition: Fresnostr. 2, 48159 Münster, Tel. 0251/20079610