Frauenseelsorge

Erzdiözese München und Freising

Die langjährige Frauenseelsorgerin Theresia Hauser ist verstorben

Im Jahr 1956 nahm Theresia Hauser ihre Tätigkeit in der Frauenseelsorge als Bildungsreferentin des Katholischen Deutschen Frauenbunds auf. Als die Freisinger Bischofskonferenz 1967 beschloss, in Bayern eine systematische Frauenseelsorge zu entwickeln, beauftragte sie Hauser mit der Koordination der Referentinnen in den einzelnen Diözesen. Im Jahr 1968 wurde Hauser zusätzlich erste Leiterin der Frauenseelsorge im Erzbistum München und Freising.

Pressemitteilung und Todesanzeige

Angebote für Frauen

Donnerstag, 08.12.2016 19:00 Uhr

FÄLLT AUS: Was bedeutet Weihnachten für mich?