Frauenseelsorge

Erzdiözese München und Freising

Jahresprogramm

Über die Beschreibung des jeweiligen Seminars gelangen Sie zum Anmeldeformular.
Auch bei Status ausgebucht/Warteliste können Sie sich anmelden.

Nach erfolgreicher Anmeldung - auch auf der Warteliste - erhalten Sie eine automatische
Anmeldebestätigung per E-Mail. Bitte überprüfen Sie Ihren Anmeldestatus.

 

 

Seminarnummer

17-077

Seminartyp

Führungen

Dozent

Huber, Irmgard

Dozent 2

Schlüter Gabriele

Status

ausgebucht/Warteliste

Beginn

07.07.2017 - 09:45

Ende

07.07.2017 - 15:00

Preis

12,00 €

Titel

"Echte Kunst ist eigensinnig"*
Auf den Spuren Gabriele Münters unterwegs in Murnau

Treffpunkt

9:45 Uhr am Bahnhof Murnau, nicht Haltestelle Murnau Ort!,
außen vor dem roten Bahnhofsgebäude.

Eigene Anreise!
Der Regionalzug München - Murnau fährt stündlich;
Anfahrt mit Auto: Parkmöglichkeiten in Bahnhofsnähe

Termin

Freitag, 07.07.2017
9:45 bis ca. 15:00 Uhr

Beschreibung

Gabriele Münter (1877-1962), eine Leitfigur des deutschen Expressionismus und Mitglied der Künstlervereinigung "Der Blaue Reiter", war nicht nur hinsichtlich ihrer Kunst "eigen-sinnig": Sie ging einen damals für eine Frau höchst ungewöhnlichen Lebensweg, der sie so manche Grenze überschreiten ließ. Eine Konstante in ihrem bewegten Leben blieb ab 1909 das "Russenhaus"** in Murnau - heute eine anrührende Gedenkstätte! Jenes Landhaus, in dessen Räumen, Garten und Umgebung die Künstlerin ihren eigenen unverwechselbaren Stil fand, Freundschaften pflegte, liebte und litt, wurde 1998/99 renoviert und hinsichtlich Möblierung und Gestaltung weitgehend in den Originalzustand zurückversetzt. Am Vormittag werden wir bei einer Spezialführung erinnert an diese große Frau, ihre Kunst und ihren beeindruckenden Freundeskreis, der eine besonders Affinität hatte zur Volkskunst als Ausdruck naiver Frömmigkeit.

Die Mittagspause verbringen wir in der Murnauer Altstadt. Danach treffen wir uns im Pfarrheim von St. Nikolaus, wo wir unter Anleitung der Werkpädagogin Gabriele Schlüter Gelegenheit haben, Münters Idee aufzugreifen, mit Farben auf Glas zu experimentieren: Wir gestalten ein persönliches "Lebenslicht", in diesem Fall eine bemalte Glasscheibe, die von hinten illuminiert werden kann, damit die je eigenen "Farben des Lebens" zum Leuchten kommen. Während die Farben trocknen, besuchen wir auf dem Murnauer Friedhof das Grab Gabriele Münters und zünden für sie ein Licht an.

In den Kosten nicht enthalten sind die Fahrtkosten, Verpflegung und Materialkosten, ca. 5 EUR, je nach Verbrauch


* Gabriele Münter, zit. in: Presseinformation des Museums Frieder Burda, Baden-Baden, zur Ausstellung "Der Blaue Reiter" (2009) unter: www.museum-frieder-burda.de/24.02.2014.
** Von der Murnauer Bevölkerung so genannt wegen der russischen Künstler, die sich hier aufhielten: Wassily Kandinsky, Marianne von Werefkin und Alexej Jawlensky.

Anmeldung

Geben Sie bitte Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen erreichen können. Ohne diese Angaben ist eine Anmeldung nicht gültig!

Unsere Teilnahmebedingungen als PDF hier herunterladen.

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist.

Nach oben