Frauenseelsorge

Erzdiözese München und Freising

Online-Anmeldung

Über die Beschreibung des jeweiligen Seminars gelangen Sie zum Anmeldeformular.
Auch bei Status ausgebucht/Warteliste können Sie sich anmelden.

Nach erfolgreicher Anmeldung - auch auf der Warteliste - erhalten Sie eine automatische
Anmeldebestätigung per E-Mail. Bitte überprüfen Sie Ihren Anmeldestatus.

Seminarnummer

20-005

Seminartyp

Tanzveranstaltungen

Ort

München, Exerzitienhaus Schloss Fürstenried

Dozent

Morgalla-Raphaelis, Claudia

Status

freie Plätze

Beginn

08.01.2020 - 09:30

Ende

08.01.2020 - 17:00

Preis

40,00 €

Titel

„Jesus richte mein Beginnen“
Das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach tanzen

Veranstaltungsort

Exerzitienhaus Schloss Fürstenried, München

Termin

Mittwoch, 08.01.2020
9:30 bis 17:00 Uhr

Beschreibung

Im Weihnachtsoratorium von J. S. Bach findet die Weihnachtsbotschaft einen sowohl schwungvoll-freudigen als auch tief besinnlichen Ausdruck. Dieses Oratorium werden wir hören und tanzen.
Die Kreistänze wurden vor ca. 25 Jahren von Wilma Vesseur choreographiert und haben sich im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt.
Die innigen und ausdrucksstarken Tänze laden uns ein, die Musik und die Texte durch die eigenen Bewegungen neu zu erleben.
Da das Weihnachtsfest hinter uns liegt und das neue Jahr vor uns, wird uns die Frage nach dem Neu-Beginnen durch den Tag begleiten. Wir werden überwiegend Tänze aus den Kantaten IV – VI tanzen.
Die Tänze sind einfach, zu einigen Musikstücken wird zum freien Tanz angeregt. Begleitet werden die Tänze von einfachen Körperübungen, die uns helfen, uns in unserem Körper wohlzufühlen und zu Hause zu sein.

Anmeldung

Geben Sie bitte Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen erreichen können. Ohne diese Angaben ist eine Anmeldung nicht gültig!

Datenschutzerklärung
Unsere Teilnahmebedingungen als PDF hier herunterladen.

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist.

Nach oben