Frauenseelsorge

Erzdiözese München und Freising

Online-Anmeldung

Über die Beschreibung des jeweiligen Seminars gelangen Sie zum Anmeldeformular.
Auch bei Status ausgebucht/Warteliste können Sie sich anmelden.

Nach erfolgreicher Anmeldung - auch auf der Warteliste - erhalten Sie eine automatische
Anmeldebestätigung per E-Mail. Bitte überprüfen Sie Ihren Anmeldestatus.

Seminarnummer

20-021

Seminartyp

Liturgien

Ort

München, missio

Dozent

Schneider Sr. Susanne

Dozent 2

Mauer-Diesch Marion

Status

freie Plätze

Beginn

26.02.2020 - 18:00

Ende

26.02.2020 - 19:00

Titel

Aschermittwoch der Frauen
Frauenliturgie mit Auflegung des Aschenkreuzes

Veranstaltungsort

missio-Kapelle im „Haus der Weltkirche“
Pettenkoferstr. 26 – 28, 80336 München

Termin

Mittwoch, 26.02.2020, 18:00 Uhr

Beschreibung

Im Lebensalltag der Menschen in Malawi spielen die Werte von Gemeinschaft und Solidarität eine große Rolle. Dies verdeutlichen die Schnitzereien in der Kapelle im Haus der Weltkirche:
Die Madonna mit ihrem Kind auf dem Rücken und einem Korb Mais auf dem Kopf erzählt uns, dass der Mais für die ganze Familie reichen muss. Die hochschwangere Frau spricht davon, wie gut es ihr tut, in Schwangerschaft und Geburt die hilfreiche Nähe zahlreicher Hebammen zu erfahren. Die hart auf dem Feld arbeitenden Frauen weisen darauf hin, dass andere mit der Arbeit fortfahren, wenn sie erschöpft sind. Wie ist diese Solidarität möglich?
Wir betrachten im Wortgottesdienst zum Aschermittwoch die Realität der Frauen in Malawi und lassen uns von ihrer gelungenen Erfahrung von Gemeinschaft inspirieren. Wir beginnen mit einem Schreittanz und beenden die Liturgie mit der Auflegung des Aschenkreuzes.

Anmeldung

Geben Sie bitte Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen erreichen können. Ohne diese Angaben ist eine Anmeldung nicht gültig!

Datenschutzerklärung
Unsere Teilnahmebedingungen als PDF hier herunterladen.

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist.

Nach oben