Frauenseelsorge

Erzdiözese München und Freising

Zusendung des Jahresprogramms ANGEBOTE FÜR FRAUEN 2020

Aus Datenschutzgründen dürfen wir Ihnen unser gedrucktes Jahresprogramm nur zusenden, wenn Sie schriftlich zugestimmt haben. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar. Schreiben Sie uns eine E-Mail.


Advent - Zeit der guten Hoffnung

Quelle: pixabay.com

Grün ist die Hoffnung – und grün sind die Zweige, die wir jetzt in unseren Breiten als Schmuck in unsere Wohnungen holen. Wir trotzen der Kälte und der Dunkelheit, die nun in der Natur dominieren.
Zweige der Hoffnung – sie passen nicht nur zur Jahreszeit, sie passen auch zum Kirchenjahr und zu den Gedanken und Geschichten, die diese Zeit prägen:

•    Da ist Maria, die durch göttliches Zutun guter Hoffnung ist.
•    Da ist das geknechtete Gottesvolk, das auf den Messias hofft.
•    Da ist der gläubige Mensch, der hofft, durch das Kommen des Erlösers das ewige Leben zu gewinnen …

Und worauf hoffe ich – als Frau von heute? Welche Hoffnung trage ich im Herzen und will sie vor Gott tragen? Persönliche Hoffnung? Hoffnung für Menschen, die mir nahe sind? Hoffnung für die Welt?
Stärken wir einander in unserer Hoffnung, auf welches Ziel sie auch ausgerichtet sein mag!


Zeit für Träume

Adventsfeier für Erwachsene

Mit diesem Advent-Set können Sie ganz unkompliziert eine nette adventliche Feier für ihre Freundinnen oder Kollegen, Nachbarn oder die Stammtischgruppe bei sich zu Hause gestalten. In einem DIN A5 Umschlag finden Sie alles, was dazu nötig ist: 1 Brief mit Informationen, 1 Set mit 8 Motiv-Postkarten zum Thema, und eine komplette Vorlage für die Gestaltung der Feier. Die Materialien im Umschlag sind für eine Gruppe bis 6 Personen gedacht. Wenn Sie mit einer größeren Gruppe feiern, benötigen Sie zusätzliche Motiv-Postkarten-Sets, die extra bei der Bestellung angefordert werden können. Das Advents-Set ist kostenlos und kann ab sofort bestellt werden:

per mail: ischmid(at)eomuc.de      

per Tel:   089/2137-1791

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Franziska Marschall, Tel: 089/2137-1371