News - Frauenseelsorge

 

Aktuelles

Nachrichten aus der Frauenseelsorge

Weltgebetstag 2024 aus Palästina - Wie feiern angesichts der Eskalation im Nahen Osten?

Diese Frage stellen sich viele Frauen, die mit der Vorbereitung und Durchführung des Weltgebetstags befasst sind. Das Material wurde vom WGT Deutschland überarbeitet und kann bestellt werden. 

Stellungnahme des WGT-Deutschland vom 13.12.2023 zur Überarbeitung der Materialien

Unter der grünen Karte Weltgebetstag finden Sie auf dieser Website

  • aktuelle Informationen

  • Hinweise  zu vorbereitenden Veranstaltungen im Erzbistum

Unter der pink-farbenen Karte Frauen für den Frieden finden Sie das Friedensgebet, das das deutsche Komitee WGT als Reaktion auf den Krieg im Nahen Osten eingestellt hat. 
Gebet für Frieden – News - Weltgebetstag der Frauen

Eindrücke von der Präsenzveranstaltung am 20.01.2024 zur Vorbereitung

Bild 1   Bild 2   Bild 3

Weltgebetstagsgottesdienste im Erzbistum München und Freising
Weltgebetstag 2024 (erzbistum-muenchen.de)

 

Jahresprogramm 2024 

Bitte nutzen Sie bevorzugt die Online-Anmeldung .
Weitere Fragen? Sie möchten Exemplare in Papierform zugeschickt bekommen?
Sie können uns jederzeit eine E-Mail schreiben: 
frauenseelsorge(at)eomuc.de
Oder anrufen:  Mo-Fr  9-12 Uhr unter 089 2137-1437

 

Verstärkung für das Team der Frauenseelsorge

Wir freuen uns, neue Referentinnen in der Frauenseelsorge begrüßen zu dürfen:

Die Pastoralreferentin Barbara Huber-Bertl wird ab sofort unser Team mit 19,5 Wochenstunden vertärken; Erreichbarkeit in der Regel von Di-Do unter BHuber-Bertl@eomuc.de.

Im Raum Mühldorf wird eine Zweigstelle Frauenseelsorge entstehen. Die Gemeindereferentin Bettina Raischl ist ab sofort die zuständige Referentin vor Ort mit 10,5 Wochenstunden.  Auch sie zählt nun zum Team der Frauenseelsorge; Erreichbarkeit in der Regel Di + Do unter BRaischl(at)ebmuc.de.  

Herzliche Grüße
Ihr
Team der Frauenseelsorge München

 

Veranstaltungen

Noch wenige Plätze frei

Für Kurzentschlossene:

Bitte informieren Sie sich über die Anzeige des Buchungsstatus auf unserer Website.

KreuzStiche in meinem LebensStoff
Besinnungstag mit kreativem Gestalten
Veranstaltungsort: Erdweg, Kath. Landvolkhochschule
Termin:  Mittwoch, 06.03.2024, 9:30 bis 17:00 Uhr
Leitung: Gabriele Schlüter
Kosten: 40,00 EUR


Von erkalteten und neu belebten Beziehungen
Besinnungswochenende mit dem Märchen „Jorinde und Joringel“ (Brüder Grimm)
Ort:  Bernried, Kloster der Missions-Benediktinerinnen
Termin: Freitag, 15.03.2024, 18:00 Uhr bis Sonntag, 17.03.2024, 13:00 Uhr
Leitung: Heinrich Brigitte
              Könen-Schäfer Katharina
Kosten: 202 EUR


Madeleine Delbrêl – Mystikerin der Straße
Oasentag
Ort: München, Exerzitienhaus Schloss Fürstenried
Termin: Donnerstag, 21.03.2024, 9:30 bis 17:00 Uhr
Leitung: Gockel Sabine
Kosten: 45 EUR

 

Veranstaltungen

Absagen

Folgendes Seminar findet nicht statt:

Kraft schöppfen - zur Ruhe kommen
Besinnungswochenende  mit Körperarbeit
Leitung: Monika Staudenmeir 
              Elisabeth Adelmann-Gafus
Termin: Freitag, 15.03.2024, 18:00 Uhr, bis
             Sonntag, 17.03.2024, 13:00 Uhr
Ort:       Haus der Begegnung Heilig Geist
              Burghausen
Kosten   260 EUR

 

 

 

Anmeldeschluss 28.02.2024: Pilgerwanderungen rund um Altötting

21. - 23.06.2024

Mit Maria unterwegs im Herzen Bayerns

Infos und Anmeldung

Die Gnadenkapelle in Altötting ist seit mehr als 500 Jahren Ziel unzähliger Pilger:innen aus Bayern und der ganzen Welt. Wallfahrer:innen tragen persönliche Anliegen und Dank zur "Schwarzen Madonna".

Wir gehen an drei Tagen auf unterschiedlichen Pilgerwegen Maria entgegen, sind mit ihr unterwegs zu uns selbst: Was treibt uns an, was bewegt uns? Zeiten der Stille und des Schweigens finden ebenso Platz wie Gemeinschaft und Austausch. Am Ankunftstag erhalten wir den Segen für Pilgernde und haben am Samstagabend die Möglichkeit, an der Lichterprozession teilzunehmen. Bei einer Stadtführung lernen wir Sehenswürdigkeiten und die Geschichte des Wallfahrtsortes kennen.

Termin: Freitag, 21.06.24, 9:45 Uhr bis Sonntag, 23.06.24, 18:00 Uhr

Ort: Caritashaus St. Elisabeth, Altötting, Raintenharter Str. 18
 

 

Angebote im Raum Mühldorf

Frauenseelsorge an neuen Orten

Bevorstehende Veranstaltungen - keine Anmeldung erforderlich:

Fastenzeit für Frauen in der Katharinenkirche Mühldorf

„Innehalten in der Fastenzeit für Frauen“ – Katharinenkirche/Mühldorf:
Mit biblischen Frauen durch die heiligen 40 Tage


Termine:

Do, 22.2.24, 17h „Innehalten in der Fastenzeit für Frauen“
Thema: Sara, Abrams Frau (Gen 11,29) und das Gipfelerlebnis der Männer (Mk 9,2-10)


Do, 29.2.24, 17h „Innehalten in der Fastenzeit für Frauen“
Thema: Die Prophetin Mirjam singt ihr Loblied auf den rettenden Gott (Ex 19,25) und Jesus als göttliche Weisheit (1 Kor 1,22-25)


Do, 7.3.24, 17h, „Innehalten in der Fastenzeit für Frauen“
Thema: Gott/Die Lebendige ist reich an Erbarmen
(Eph 2,4-10)

 

Tanzen mit Brigitte Heinrich

Termine und Veranstaltungsorte in Warngau und Holzkirchen

Getanztes Abendlob

Die Reihe wird fortgesetzt. Neue Termine in Kürze hier!

Am Samstag: 09.03.24  von 17 bis 19 Uhr
Teilnahme ist auch von 17 Uhr bis 18 Uhr möglich

Am Samstag: 06.04.24  von 17 bis 19 Uhr
Teilnahme ist auch von 17 Uhr bis 18 Uhr möglich

Wir geben tanzend der österlichen Freude Gestalt
und bewegen uns hinein in die Fülle des Frühlings

mit meditativen, spirituellen Tänzen
am Samstag: 20.04.24
von 14:00 bis 17:00 Uhr
Bitte etwas Gebäck zum Kaffee mitbringen

Am Sonntag, 16.06,24 von 17 bis 19 Uhr
Teilnahme ist auch von 17 Uhr bis 18 Uhr möglich

In Warngau, am Bergfeld 7,  Pfarrsaal;  zu erreichen mit der BOB
(Einstieg in  die Wagenteile Tegernsee oder Lenggries) zu Fuß ca. 1 km,
auf Wunsch Abholung mit dem Auto.


Am Samstag, 23.03.24 Passionstänze
Von 17 Uhr bis 19 Uhr
Teilnahme ist auch von 17 Uhr bis 18 Uhr möglich

Am Sonntag, 05.05.24   getanzte Maiandacht von 17 Uhr bis 19 Uhr
Teilnahme ist auch von 17 Uhr bis 18 Uhr möglich

Am Samstag, 27.07.24 Von 17 Uhr bis 19 Uhr
Teilnahme ist auch von 17 Uhr bis 18 Uhr möglich

in Holzkirchen, St. Josef, St. Josefstr.
(Nähe S-Bahn, zu erreichen mit S-3 oder BOB  -  5 Min zu Fuß, gegenüber S-Bahn- Bahnhof geht ein Weg zur Kirche)

Leitung:  Brigitte Heinrich
Tel: 0176 21292830

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Frauenseelsorge unter 089 / 21 37 - 14 37.

 

Rund um den WELTFRAUENTAG 8. März 2024

Begegnungs- und Tanzabend
zum
Internationalen Frauentag 2024


Interreligiöse Brotzeit

Herzliche Einladung zum Austausch über die Bedeutung von Brot aus jüdischer, christlicher und muslimischer Sicht. Wir gehen kulturellen/historischen/politischen Fragen dazu nach und ergründen, warum Brot allein nicht ausreicht, auch Rosen wollen wir Frauen! Wir nehmen uns ausreichend Zeit für Impulse und Austausch und selbstverständlich ist auch für eine leckere Brotzeit gesorgt!

Anmeldung bitte bis 01.März 2024 unter forms.office.com/e/hx9LBsgzHR

Es freuen sich auf euch die Veranstaltungs-Organisatorinnen:

• Europäische Janusz Korczak Akademie: Eva Haller

• IDIZEM e.V.

• Frauenseelsorge München: Barbara Huber-Bertl, Marianne Meyer

• Ev. Dekanat, Frauenbeauftragte: Susanne Pfisterer-Haas, Karin Siebald

 

Papa erzähl mir von dir – Tochter zeig mir deine Welt

In Kooperation mit der Männerseelsorge: Vater-Tochter-Wochenende in Burghausen

Die Tochter ist erwachsen und lebt ihr eigenes Leben! Man bleibt weiterhin Vater und Tochter, auch wenn sich die Rollen mit dem Lebensalter und den Lebensumständen gewandelt haben.

Wie gut kennen Sie die Lebenswelt des anderen? Wann haben Sie das letzte Mal ein tiefgründiges Gespräch miteinander geführt? Was hat Ihren Vater als jungen Mann interessiert oder bewegt? Was ist der erwachsenen Tochter heute wichtig?

Mehr lesen

Termin:         
Freitag, 21.06.2024, 18.00 Uhr – Sonntag, 23.06.2024, 14.00 Uhr

Ort:                
Haus der Begegnung, Heilig Geist, Burghausen

Leitung:         
Wolfgang Tutsch, Referent des Fachbereichs Männerseelsorge (Systemischer Einzel-, Paar- und Familientherapeut)
Nathalie Kling, Sozialpädagogin, Krisen- und Lebensberaterin Münchner Insel, tätig im KIT-München (Kriseninterventionsteam im Rettungsdienst)

Kosten:         
30 € Kursgebühr
250 € Unterbringung und Verpflegung (2 ÜN im EZ, VP, separat im Haus zu zahlen)   

Anmeldung:   Fachbereich Männerseelsorge
www.maennerseelsorge-muenchen.de
Informationen unter Tel. 089 / 2137-1599

 

Sprache prägt!

Presse-Erklärung des KDFB zum geplanten Genderverbot

Der Katholische Deutsche Frauenbund - Landesverband Bayern kritisiert das von Ministerpräsident Markus Söder in seiner Regierungserklärung angekündigte Genderverbot für Schulen und Behörden in Bayern.

Mit diesem Statemant vom 6. Dezember 2023 reagiert der KDFB auf die Pläne der Landesregierung:

Sprache prägt nicht nur unser Bewusstsein und unser Denken, sie ist auch ein wirksames Instrument zur Förderung der Gleichberechtigung. Ein ausdrückliches Verbot des Genderns an Schulen und staatlichen Behörden gleicht einem Rückschritt im Kampf um Gleichberechtigung. Wir fordern den bayerischen Ministerpräsidenten auf, seine Wortwahl zu überdenken und sich statt dessen mit Ideen für eine Sprache einzusetzen, die alle einschließt und sichtbar macht.

Der Katholische Deutsche Frauenbund Bayern ist mit 135.000 Mitgliedern der größte Frauenverband des Freistaats. Gegründet 1911 von Ellen Ammann, setzt er sich aufbauend auf dem Fundament des christlichen Glaubens in vielfältigen Aktivitäten für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein. Zum Landesverband Bayern gehören außerdem das Bildungswerk, der VerbraucherService, das Familienpflegewerk und die Landfrauenvereinigung.

 

Frauenkirchenorte auf der Karte des Erzbistums

Weitere Angebote für Frauen in Ihrer Region

Bistumskarte hier

  • Hinweis: Seitenaufbau erfolgt etwas verzögert,
    danke für Ihre Geduld.
  • Um alle Angebote sehen zu können, schieben Sie die Datumsleiste am unteren Bildschirmrand ganz nach rechts.
  • Klicken Sie auf die pinkfarbenen Markierungspunkte (kein Doppelklick!) und erhalten Sie weitere Informationen zur ausgewählten Veranstaltung.

 

Frauen-Liturgie-Kurs 2024 Einfach feiern

vom eigenen Glauben zur liturgischen Feier

Infos und Anmeldung 


zitat

„Sprache prägt nicht nur unser Bewusstsein und unser Denken, sie ist auch ein wirksames Instrument zur Förderung der Gleichberechtigung.
Ein ausdrückliches Verbot des Genderns an Schulen und staatlichen Behörden gleicht einem Rückschritt im Kampf um Gleichberechtigung.“
(aus der Presse-Erklärung des Katholischen Frauenbundes zum durch Ministerpräsident Söder angekündigten Genderverbot für Schulen und Behörden in Bayern)


Angebote für Frauen 2024

Freitag, 23.02.2024 Beginn: 14.00 Uhr
bis Samstag, 24.02.2024 Ende: 15.30 Uhr
Quellentage
für Pfarrhausfrauen
Freitag, 23.02. / 01.03. / 03.05. / 07.06. / 05.07. / 02.08. / 27.09. / 11.10. / 15.11. / 13.12.2024
jeweils von 16:00 bis 18:00 Uhr


Die 10 Termine 2024 gehören zusammen und werden als Einheit gebucht.
Bitte absagen, wenn Sie an einem Termin nicht teilnehmen können.


Anima + Chor 2024
Singkreis und Stimmbildung
Freitag, 01.03.2024, 18:00 Uhr bis Sonntag, 03.03.2024, 13:00 Uhr
Stabil und flexibel – Tanz der Knochen
Tanztage mit Körperarbeit
Mittwoch, 06.03.2024, 9:30 bis 17:00 Uhr
KreuzStiche in meinem LebensStoff
Besinnungstag mit kreativem Gestalten
Freitag, 08.03.2024, 18:00 Uhr bis Sonntag, 10.03.2024, 13:00 Uhr
Eigene Kraftquellen suchen, finden, entdecken
Spirituelles Coaching-Wochenende



Für Sie entdeckt

 

Frauen für den Frieden

Aufrufe, Stellungnahmen und Gebete für den Frieden

Weltgebetstag 2024 aus Palästina 

Anlässlich der Eskalation des Hamas-Israel-Krieges veröffentlichte das Deutsche Komitee des Weltgebetstags bereits am 9. Oktober eine Stellungnahme und ein Gebet für den Frieden. Bitte beachten Sie auf dieser Website auch die Informationen unter Weltgebetstag (grüne Karte)

Gebet für Frieden – News - Weltgebetstag der Frauen


STUDIENTAG Frauen und Friedensbemühungen im Heiligen Land mit Projektvorstellung


Gebet für den Frieden 

Friedensgebet - Zusammenstellung der Missionarinnen Christi, München

Missionarinnen-Christi-Nachrichten-Friedensgebet.pdf

Gebetskette für den Frieden

Auf der Internetseite der Geschäftsstelle des Weltgebetstags der Frauen – Deutsches Komitee e.V. gibt es zur aktuellen Situation in der Ukraine einen Gebetsvorschlag der Frauen des WGT-Komitees aus England, Wales und Nordirland.
Unterstützen Sie die Gebetskette:
https://weltgebetstag.de/aktuelles/news/gebetskette-fuer-den-frieden/

 

Frauenwelt

Ein Bildungsfestival zum Weltfrauentag in Regensburg: 07. - 09.03.2024

Anlässlich des Weltfrauentages findet erstmalig in Regensburg von 7.-9. März 2024 das Bildungsfestival FRAUENWELT statt - ein Pilot-  und Kooperationsprojekt der Fachstellen Frauenseelsorge und Ehe&Familie/NFP.
Das Bildungsfestival präsentiert ein buntes und vielfältiges Angebot von Workshops,Vorträgen und Kultur zu aktuellen Frauenthemen von A wie Achtsamkeit & Spiritualität bis Z wie Zyklus & Lebensphasen.

Zum Ablauf:
Mit einem Überraschungsfilm starten wir am Vorabend, Donnerstag, 7. März in die FRAUENWELT. Der Film erzählt vom Kampf mutiger Frauen für ihre demokratischen Rechte in den 50er Jahren. Rechte, die bis heute den Weg von Frauen in die Politik erleichtern."Nicht aufgeben" ist immer noch das Motto vieler Frauen in der Politik, denn auch heute müssen sie noch gegen patriarchale Strukturen ankämpfen.

Der Eintritt zum Filmabend ist frei, für die Teilnahme am Bildungsfestival können Interessentinnen ein Tagesticket (35,-€) oder ein Kombiticket für beide Tage (60,-€) erwerben. Mit der Anmeldung haben sie Zugang zu sämtlichen Workshops, Vorträgen und dem abendlichen Kulturprogramm.

Das ausführliche Programmist über den Anmeldelink der KEB Regensburg-Stadt, sowie auf der Homepage der Frauenseelsorge Regensburg zu finden.

Link zu Infos, Programm und Anmeldung:
https://www.keb-regensburg-stadt.de/frauenwelt-ein-bildungsfestival-zum-weltfrauentag-in-regensburg/

Link zu Infos und Programm:
Frauenseelsorge Diözese Regensburg - Frauenwelt - Ein Bildungsfestival zum Weltfrauentag 2024 (frauenseelsorge-regensburg.de)

Wir freuen uns auf das Bildungsfestival und viele FRAUENWELT-Teilnehmerinnen!


 

 

CATHOLIC WOMEN'S COUNCIL

Globales Netzwerk von röm.-kath. Frauenverbänden

Weltweit haben sich Vertreterinnen von Frauenverbänden in der römisch-katholischen Kirche zusammengeschlossen, um volle Anerkennung der Würde von Frauen und Gleichberechtigung einzufordern.

 

Einladung an Mitglieder und Interessentinnen zur ersten Listening Session 2024 

Thema:
„Kritik an der Anthropologie der katholischen Kirche und ihre Auswirkungen auf die Würde und Gleichberechtigung der Frau".

Referentinnen:
Prof. Mary Anne Case University of Chicago, Amerika
Dr. Cecilia Francisco-Tan University of Divinity Australia

Samstag 9. März 2024
10:00am IST/ 5:30am CET /12.30 Uhr PST/ 3:30pm AEST/ 5:30pm NZDT (Asien/Ozeanien)
17:00(CET) / 4:00pm (GMT) für Europa, Afrika und Amerika (mit Übersetzung)

Mehr auf dem Flyer

Um möglichst vielen interessierten Frauen die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben, wird das Treffen in zwei Sitzungen abgehalten. Wählen Sie bitte die für Sie günstige Zeitzone, die Rednerinnen werden in beiden Sitzungen denselben Vortrag halten. Eine Übersetzung in 5 Sprachen wird in der Sitzung um 17.00 Uhr MEZ verfügbar sein. 

Bitte wählen Sie für den Breakout Room (CET 17.00 Uhr) eine Sprache aus, über Google doc. stehen die Diskussionspunkte und Anmerkungen der Sitzungen allen Teilnehmern zur Verfügung.

Link Pre-Registration: http://bit.ly/cwcMar24

Über Ihre Teilnahme freut sich das CWC Boarding Team

 

Mit Edith Stein inneren Frieden finden - Spiritualität und Mystik der Jüdin, Atheistin, Christin und Auschwitz-Märtyrerin

Vortrag von Dr. Beate Beckmann-Zöller am 14.03.2024, 19:30 Uhr

Edith Stein (1891-1942) war Philosophin, Frauenrechtlerin, Politikerin, Pädagogin. Als Frau und Jüdin erlebte sie Hindernisse auf ihrer beruflichen Laufbahn, verzweifelte jedoch nicht. Mit 30 Jahren hatte sie eine größere Hoffnung, als sie diese Welt und ihr Erfolg bieten können, gefunden. Ihre große Liebe zu Christus führte sie nach langem Überlegen in die katholische Kirche. Die Mystikerin Teresa von Ávila war ihre "Türöffnerin". Die Religionsphilosophin Dr. Beate Beckmann-Zöller (München) nimmt Edith Steins Spiritualität in den Blick und zeigt auf, wie Edith Stein Wege zum inneren Frieden fand, die für uns heute bedeutsam sein können.

Nähere Informationen

Ort: Michaelskirche, Kirchenstr. 10, 83098 Brannenburg-Degerndorf

Eintritt frei!

 

Online-Tutorial sensibilisiert für Missbrauch an Frauen

KDFB und Prof. Ute Leimgruber/Uni Regensburg stellen praxisnahes Angebot zur Präventionsschulung vor

In Kooperation mit der Professur für Pastoraltheologie und Homiletik an der Universität Regensburg stellt der KDFB ein kostenloses Online-Tutorial zu Missbrauch an erwachsenen Frauen in der katholischen Kirche vor. Es schließt eine Lücke in Präventionsschulungen.

Pressemitteilung zum Tutorial von Dr. Maria Flachsbarth/KDFB und Prof. Ute Leimgruber

Missbrauch an erwachsenen Frauen in der katholischen Kirche – Missbrauchsmuster

 

Witches in Exile

Ausstellung im Museum Fünf Kontinente - bis 05.05.2024

Fotografien Ann-Christine Woehrl. Installation Senam Okudzeto

Noch heute finden in mehr als 40 Ländern Hexenverfolgungen statt. Auf einer gemeinsamen Reise durch Ghana bis Burkina Faso im Jahr 2005 setzten sich die Künstlerinnen Ann-Christine Woehrl und Senam Okudzeto mit der zeitgenössischen Hexenverfolgung auseinander.
Im Mittelpunkt von Witches in Exile stehen Frauen, die der Hexerei bezichtigt wurden. Neid und Missgunst sowie der Vorwurf, für Krankheiten, Todesfälle, Dürren und andere Katastrophen verantwortlich zu sein, haben diese Frauen zu geächteten Außenseiterinnen gemacht. Oft in Todesgefahr, wurden sie in sogenannte »witch camps« exiliert. Diese Lager, von denen es in Ghana heute acht gibt, befinden sich in sehr abgelegenen Gebieten, weit entfernt von der Hauptstadt Accra. Aus diesem Grund waren sich nur wenige Menschen zur damaligen Zeit in Ghana ihrer Existenz bewusst. Ann-Christine Woehrl zeigt diese Frauen in einer eindringlichen konzeptionellen Porträtserie in ihrer ganzen Würde und Verletzlichkeit – und mit all ihrem Stolz.

Das Museum Fünf Kontinente nimmt die aktuell politische Brisanz des Themas in Ghana und den dortigen kritischen Diskurs über Hexenverfolgung und die Schließung der Hexendörfer zum Anlass, Witches in Exile zum jetzigen Zeitpunkt zu zeigen. Die ghanaische Historikerin Gertrude Nkrumah widmet sich hierfür den soziopolitischen Fragen der aktuellen Debatte.

 

Mit Gott auf dem Sofa

Gesprächsreihe in der "Fraueninsel" - Frauentreffpunkt des KDFB München

Anlässlich des KDFB-Schwerpunktthemas „Macht.Frauen.Stark“, stellt Schwester Susanne Schneider M.C. starke Frauengestalten vor, die jede auf ihre ganz besondere Art etwas in der Welt bewegt haben. Wir lassen uns inspirieren von ausgewählten Texten und machen im gemeinsamen Gespräch neue Entdeckungen auf dem Weg des Glaubens.

mehr

 

Genitalbeschneidung an Frauen und Mädchen - ein intimes Thema

Aufklärungskampagne von IN VIA Bayern und Kooperationspartner:innen

IN VIA Bayern e.V., der kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit, ist Träger einer Aufklärungs- und Präventionskampagne gegen die grausame Praxis der Genitalbeschneidung an Frauen und Mädchen (englisch: Female Genital Mutilation/Cutting, kurz: FGM/C), eine Menschenrechtsverletzung, die das Recht der Frauen auf gesundheitliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung negiert. FGM/C ist ein weltweites Problem. In Deutschland ist diese Praxis seit 2013 gesetzlich
verboten, drohende Beschneidung gilt als Asylgrund. Rund 30.000 von Genitalverstümmelung betroffene Mädchen und Frauen leben unter uns, hinzu kommen rund 5.500 Mädchen, die dem Risiko ausgesetzt sind, illegal in Deutschland oder in den Ferien im Herkunftsland verstümmelt zu werden. In vielen Ländern ist die Praxis tief in der Tradition verwurzelt. Die Religion spielt dabei oft nur eine untergeordnete Rolle. Durch die Beschneidung soll die Jungfräulichkeit der Mädchen bis zum Eintritt in die Ehe und später die sexuelle Treue gegenüber dem Ehemann gesichert werden. Unbeschnittene Mädchen gelten als unrein. Um wirksam gegen FGM/C vorzugehen, braucht es Wissensvermittlung, Enttabuisierung, Kultursensibilisierung und Diskussionsräume.

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Angebote, aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert werden. 

"breaking blades - break off FGM/C"

Einladung zum virtuellen Ausstellungsbesuch - kostenfrei 
Donnerstag, 7. März 2024, 18:00 bis 19:30 Uhr

Infos und Anmeldung hier

Die "breaking blades"- Ausstellung setzt ein starkes Zeichen gegen weibliche Genitalbeschneidung!

Die "breaking blades - break off FGM/C" Ausstellung, initiiert von der Fotografin Antje Pohsegger, strebt danach, die Aufmerksamkeit auf das Thema der weiblichen Genitalbeschneidung (FGM/C) zu lenken. Die Ausstellung hat das Ziel, die Öffentlichkeit für die Auswirkungen auf Überlebende zu sensibilisieren und einen Beitrag zur Überwindung dieser Praktik zu leisten.

Durch die Kombination von fotografisch-künstlerischer und journalistischer Arbeit hebt "breaking blades" die persönlichen Geschichten von Betroffenen hervor, die im deutschsprachigen Raum leben. Antje Pohsegger hat die Erlebnisse von Frauen, die FGM/C erfahren haben, sowie Zeugen der Praktik, multimedial aufbereitet. Die Ausstellung bietet somit einen Einblick in die Lebensrealitäten von Menschen, die von dieser tiefgreifenden sozialen Norm betroffen sind. Die Erzählungen sollen nicht nur das Bewusstsein für die Praktik schärfen, sondern auch dazu beitragen, einen Dialog über deren Überwindung zu fördern.

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen verfolgt das Ziel, weibliche Genitalbeschneidung bis 2030 auszulöschen. Leider sind die Zahlen während der Corona-Pandemie angestiegen. Die Beschränkungen und Unsicherheiten dieser Zeit haben den Druck auf praktizierende Gruppen verstärkt. "breaking blades" setzt sich aktiv für die Umsetzung dieser Agenda ein und ruft dazu auf, gemeinsam gegen diese menschenverachtende Praktik vorzugehen.

Buchtipps

Initiativen - Bündnisse - Gemeinschaften - Vereine - Verbände

Frauenforum

Initiative von Frauen aus kath. Einrichtungen

Das Frauenforum ist eine Initiative von Frauen aus Räten, Verbänden, Fachstellen und Berufsgruppen des Erzbistums. Das Frauenforum trifft sich dreimal im Jahr.

Frauenkommission

Beratendes Gremium für Erzbischof und Bistumsleitung

Die Kommission berät den Erzbischof und die Bistumsleitung in allen kirchlichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Fragen, die speziell die Anliegen von Frauen in den Mittelpunkt stellen.

Aktionsbündnisse

zum Schutz für Frauen und Mädchen

Aktionsbündnisse und Aufklärungskampagnen zu Gewalt und Menschenhandel

Pfarrsekretärinnen

Termine und Informationen

In Absprache mit dem Berufsverband bietet die Frauenseelsorge München Veranstaltungen wie die Tage der Lebensorientierung an.

Pfarrhaushälterinnen

Termine und Informationen

Verein der Pfarrhaushälterinnen - Ansprechpartner für alle in den Pfarrhaushalten Tätigen! Die Angebote sind offen für alle, Mitgliedschaft nicht zwingend erforderlich. Im Verein organisieren sich Berufskolleginnen, setzen sich füreinander ein und informieren über Treffen von Regionalgruppen.

Frauen* + Regenbogen

Informationen für queere und/oder an Geschlechtervielfalt interessierte Menschen

Wir erkennen die Existenz von LSBTIQ-Personen in der Kirche nicht nur an, sondern wertschätzen sie als vielfältige Glieder des Leibes Christi.


Gottesdienste - Hinweise und Materialien

Galerie